Manuela S. hingegen strahlt Selbstbewusstsein aus:
"Organisation und Management von Familie, zwei Kindern
und Haushalt: Ich weiß ganz genau, was ich in den letzten
sechs Jahren geleistet habe!"

Macht Familienarbeit fit für den Beruf? Die Beispiele zeigen: Auf den Blickwinkel kommt es an!

Familie und Beruf - für viele sind das noch immer völlig verschiedene Welten, von denen die eine nichts mit der anderen zu tun hat. Untersuchungen allerdings belegen: Durch ihre Tätigkeit in der Familie erwerben Frauen Fähigkeiten, die sie beruflich nutzen können.

Der Arbeitsplatz Familie schult erwiesenermaßen in:
- Planung
- Kommunikation
- Organisation
- Problemlösefähigkeit
- Koordination
- Entscheidungsverhalten
- Kontrolle
- Belastbarkeit

 

 

Sie glauben das nicht? Dann machen Sie mal folgendes Experiment: Überlegen Sie sich, welche Aufgaben ihr Tagespensum als Familienfrau ganz konkret umfasst. Nun stellen Sie sich vor, Sie wären die Personalchefin eines großen Unternehmens und hätten die Aufgabe, diese Aufgaben in ein Anforderungsprofil zu übersetzen.

Da wird aus "Ich benötige die Fähigkeit, Spaghetti Bolognese zu kochen, während ich den Streit zwischen Nina und Tim schlichte und an das gleichzeitig klingelnde Telefon sprinte." sehr schnell
"Die Bewerberin muss komplexen Anforderungen gewachsen sein."

Sind Sie das? Sind Sie!

Und mit dieser Perspektive können Sie auch einen potenziellen Arbeitgeber überzeugen. Denn der Blick auf Familienkompetenz ist Einstellungssache!

Scheitern will gelernt sein! von Ottilia Schuster, Diplom-Betriebswirtin

Das Leben selbst in die Hand nehmen von Siri Lang

Aufschieberitis heilen von Ottilia Schuster, Diplom-Betriebswirtin

Auch mal das eigene Licht leuchten lassen von Ottilia Schuster

Lösen Sie die Frauenbremse im Kopf! von Dr. Annette Hartmann, wortstark Kommunikationsberatung, München/Geisenfeld

Erfolgreiche Werbetexte verfassen von Ottilia Schuster, Diplom-Betriebswirtin

Sie wollen den Job? Zeigen Sie Profil!  von Ira Schmalbrock, Diplom-Psychologin

"Wer sein Ziel kennt, findet den Weg" (Laotse) von Ottilia Schuster, Diplom-Betriebswirtin

Hast du eine Midlife Crisis? Fernstudium an der Universität in Hagen Erfolgstipp von Silke Bauerfeind, 43 Jahre, Mutter und Fernstudentin

Die Sprache des Gelingens! von Martha Kapfer, Business Coach

Auch mal einen Gang zurück schalten von Ottilia Schuster

Schaffen Sie win-win Situationen durch Netzwerken von Ira Schmalbrock, Diplom-Psychologin, Frauen - Beruf - Gründung 

Auf bestem Wege von Ira Schmalbrock, Diplom-Psychologin, Frauen - Beruf - Gründung

Wie viel ist zu viel? Was ist zu wenig? von Ottilia Schuster, Diplom-
Betriebswirtin und Unternehmensberaterin
Wenn Themen sich im Kreise drehen... von Anna H.

Keine graue Maus sein - finden Sie Ihr Alleinstellungsmerkmal! von Martha Kapfer, Business Coach DBVC

Neues wagen! von Daniela Schlampp, Eventmanagerin (ebam)

Von null auf hundert! aber nicht alleine! von Dr. Manuela Schwarze, Chemikerin

Durchhalten! von Marie-Theres Glaser, Dipl.oec.troph. Ernährungsberatung

Teilzeitgründungen: Erst mal klein anfangen bevor Sie groß rauskommen von Ottilia Schuster, Diplom Betriebswirtin,  Frauen - Beruf - Gründung

Rein ins neue Leben - wie jede Lebensphase zur besten werden kann! von Beate Sauer, Yogalehrerin

Das Geheimnis des Erfolgs? Ganz einfach ... eigentlich!

Verschlossene Türen? Wer Umwege geht, hat mehr vom Leben! von Sophia, Psychologie-Studentin