Drei Regeln für erfolgreiches Netzwerken:

1. Gelegenheit macht Netze
Netzwerke entwickeln sich fast immer aus persönlichen Kontakten. Gehen Sie mit wachen Sinnen durch Ihr Leben, nutzen Sie persönliche Kontaktchancen im Alltag und ergreifen Sie ruhig die Initiative. Stellen Sie sich im Gespräch nicht selbst in den Mittelpunkt, sondern wenden Sie sich der anderen Person voller Aufmerksamkeit zu. Zeigen Sie Ihr ehrliches Interesse!

2. Gleich und gleich gesellt sich gern
Ist rot Ihre Lieblingsfarbe? Mögen Sie Naturheilkunde? Waren sie schon mal an der Nordsee? Über solche erste Gemeinsamkeiten können Sie wunderbare Brücken zu Gleichgesinnten bauen. Vermeiden Sie Übereifer: Wer nur gehetzt Visitenkarten sammelt, darf sich nicht wundern, wenn keine Vertrauensebene entsteht. Bleiben Sie gelassen und gucken Sie im weiteren Austausch, wie stimmig ein Kontakt für Sie ist.

 


3. Gute Pflege ist das A und O
Behandeln Sie Ihre Verbindungen mit Sorgfalt! Denn so schnell neue Kontakte geknüpft sind, so schnell können sie auch wieder abbrechen. Bringen Sie sich den Menschen, die Sie kennen gelernt haben, immer wieder in Erinnerung. Entscheidend ist die Qualität Ihrer Kontakte, nicht deren Anzahl. Erst wenn Sie Kontakte der Kontakte wegen pflegen, werden daraus tragfähige Beziehungen.

Scheitern will gelernt sein! von Ottilia Schuster, Diplom-Betriebswirtin

Das Leben selbst in die Hand nehmen von Siri Lang

Aufschieberitis heilen von Ottilia Schuster, Diplom-Betriebswirtin

Auch mal das eigene Licht leuchten lassen von Ottilia Schuster

Lösen Sie die Frauenbremse im Kopf! von Dr. Annette Hartmann, wortstark Kommunikationsberatung, München/Geisenfeld

Erfolgreiche Werbetexte verfassen von Ottilia Schuster, Diplom-Betriebswirtin

Sie wollen den Job? Zeigen Sie Profil!  von Ira Schmalbrock, Diplom-Psychologin

"Wer sein Ziel kennt, findet den Weg" (Laotse) von Ottilia Schuster, Diplom-Betriebswirtin

Hast du eine Midlife Crisis? Fernstudium an der Universität in Hagen Erfolgstipp von Silke Bauerfeind, 43 Jahre, Mutter und Fernstudentin

Die Sprache des Gelingens! von Martha Kapfer, Business Coach

Auch mal einen Gang zurück schalten von Ottilia Schuster

Schaffen Sie win-win Situationen durch Netzwerken von Ira Schmalbrock, Diplom-Psychologin, Frauen - Beruf - Gründung 

Auf bestem Wege von Ira Schmalbrock, Diplom-Psychologin, Frauen - Beruf - Gründung

Wie viel ist zu viel? Was ist zu wenig? von Ottilia Schuster, Diplom-
Betriebswirtin und Unternehmensberaterin
Wenn Themen sich im Kreise drehen... von Anna H.

Keine graue Maus sein - finden Sie Ihr Alleinstellungsmerkmal! von Martha Kapfer, Business Coach DBVC

Neues wagen! von Daniela Schlampp, Eventmanagerin (ebam)

Von null auf hundert! aber nicht alleine! von Dr. Manuela Schwarze, Chemikerin

Durchhalten! von Marie-Theres Glaser, Dipl.oec.troph. Ernährungsberatung

Teilzeitgründungen: Erst mal klein anfangen bevor Sie groß rauskommen von Ottilia Schuster, Diplom Betriebswirtin,  Frauen - Beruf - Gründung

Rein ins neue Leben - wie jede Lebensphase zur besten werden kann! von Beate Sauer, Yogalehrerin

Das Geheimnis des Erfolgs? Ganz einfach ... eigentlich!

Verschlossene Türen? Wer Umwege geht, hat mehr vom Leben! von Sophia, Psychologie-Studentin