Letztes Jahr hatte ich eine sehr berührende Begegnung mit einer Frau bei uns in der Servicestelle Frauen – Beruf – Gründung. Nennen wir diese Frau Katharina.

Katharina stammt aus Kasachstan und ist zusammen mit ihrem Mann seit fast zehn Jahren in Deutschland. Anfangs arbeitet sie als Zimmermädchen in einem Hotel. Es gibt Probleme in der Ehe, schließlich kommt es zur Trennung. Katharina ist plötzlich allein erziehend, die Kinder sind damals 11 und 13 Jahre alt, ihre Familie ist Tausende von Kilometern entfernt. Eine sehr schwierige Situation für alle Beteiligten.

Katharina will unbedingt Verantwortung übernehmen, für sich und die Kinder sorgen, auf eigenen Füßen stehen. Sie hat einen Traum: Busfahrerin werden!

Nein, den Busführerschein besitzt sie nicht. Und auch nicht das Geld, um ihn sofort in einer Summe zu bezahlen.


  

Konsequent sucht sie nach Möglichkeiten, ihren Traum zu verwirklichen. Tatsächlich findet sie eine Fahrschule, bei der sie den Betrag für den Führerschein in Raten abstottern kann. Etwas mulmig ist ihr zunächst, am Steuer eines so großen Busses zu sitzen. Doch mit zunehmender Fahrpraxis wächst auch Katharinas Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten. Sie schafft den Busführerschein. Kurz darauf ist es so weit: Katharina bekommt eine feste Stelle als Busfahrerin.

Seither sorgt sie eigenständig für sich und ihre Kinder. Ich gratuliere ihr und freue mich jedes Mal, wenn ich sehe, wie sie sich mit ihrem Bus ganz sicher und souverän durch das Straßengewirr schlängelt. Vielleicht stimmt der alte Spruch ja doch: „Wer etwas nicht will, findet Gründe. Wer etwas will, findet Wege.“

Toll gemacht, Katharina!


Scheitern will gelernt sein! von Ottilia Schuster, Diplom-Betriebswirtin

Das Leben selbst in die Hand nehmen von Siri Lang

Aufschieberitis heilen von Ottilia Schuster, Diplom-Betriebswirtin

Auch mal das eigene Licht leuchten lassen von Ottilia Schuster

Lösen Sie die Frauenbremse im Kopf! von Dr. Annette Hartmann, wortstark Kommunikationsberatung, München/Geisenfeld

Erfolgreiche Werbetexte verfassen von Ottilia Schuster, Diplom-Betriebswirtin

Sie wollen den Job? Zeigen Sie Profil!  von Ira Schmalbrock, Diplom-Psychologin

"Wer sein Ziel kennt, findet den Weg" (Laotse) von Ottilia Schuster, Diplom-Betriebswirtin

Hast du eine Midlife Crisis? Fernstudium an der Universität in Hagen Erfolgstipp von Silke Bauerfeind, 43 Jahre, Mutter und Fernstudentin

Die Sprache des Gelingens! von Martha Kapfer, Business Coach

Auch mal einen Gang zurück schalten von Ottilia Schuster

Schaffen Sie win-win Situationen durch Netzwerken von Ira Schmalbrock, Diplom-Psychologin, Frauen - Beruf - Gründung 

Auf bestem Wege von Ira Schmalbrock, Diplom-Psychologin, Frauen - Beruf - Gründung

Wie viel ist zu viel? Was ist zu wenig? von Ottilia Schuster, Diplom-
Betriebswirtin und Unternehmensberaterin
Wenn Themen sich im Kreise drehen... von Anna H.

Keine graue Maus sein - finden Sie Ihr Alleinstellungsmerkmal! von Martha Kapfer, Business Coach DBVC

Neues wagen! von Daniela Schlampp, Eventmanagerin (ebam)

Von null auf hundert! aber nicht alleine! von Dr. Manuela Schwarze, Chemikerin

Durchhalten! von Marie-Theres Glaser, Dipl.oec.troph. Ernährungsberatung

Teilzeitgründungen: Erst mal klein anfangen bevor Sie groß rauskommen von Ottilia Schuster, Diplom Betriebswirtin,  Frauen - Beruf - Gründung

Rein ins neue Leben - wie jede Lebensphase zur besten werden kann! von Beate Sauer, Yogalehrerin

Das Geheimnis des Erfolgs? Ganz einfach ... eigentlich!

Verschlossene Türen? Wer Umwege geht, hat mehr vom Leben! von Sophia, Psychologie-Studentin